Einladung zum XXV. Urologischen Oberarzt-Forum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem wir 2020 mit unserem 24. Urologischen Oberarzt-Forum der Pandemie Rechnung tragen mussten und die Veranstaltung lediglich in Form eines Webinars anbieten konnten, freuen wir uns umso mehr, dass wir einen neuen Ort ausfindig machen konnten, der sowohl dem Kodex der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V. (FSA) gerecht wird, als auch die Einhaltung der sicherlich auch künftig erforderlichen Abstands- und Hygiene-Regeln gewährleisten kann:

Unsere 25. traditionsreiche Klausurtagung planen wir vom 14. bis 17. April 2021 im „Pfalzhotel“ in Asselheim bei Grünstadt in der Pfalz (www.pfalzhotel.de).

Das Hotel bietet neben guter Anbindung an die verschiedenen Verkehrsnetze ein sehr gut ausgearbeitetes „Corona-Konzept“. Des Weiteren planen wir die Umsetzung sämtlicher Verordnungen und Auflagen analog der aktuellen Rechtslage, um für alle Teilnehmer die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können, seien dies Maskenpflicht, schriftliche Selbsterklärung, Reduktion der Teilnehmerzahl etc.

Falls es wider Erwarten zu einem erneuten Lockdown käme, würden wir einen Alternativ-Termin für eine Präsenz-Veranstaltung avisieren (29. September – 2. Oktober 2021), denn 2020 hat gezeigt, dass ein Webinar nicht zu unserer bewährten Diskussions-Kultur passt.

Für unser Symposium planen wir die folgenden Kernthemen:

Uro-Onkologie mit besonderem Fokus des geriatrischen Patienten

Infektiologie

Kinderurologie

Komplikations- und Risiko-Management

 

Daneben werden wir uns wieder aktuellen und interessanten Sachverhalten widmen. Ihre aktive Mitarbeit ist wie immer sehr erwünscht und wichtiger Bestandteil unserer Tagung: Kasuistiken und Fallvorstellungen sind daher herzlich willkommen.

Zielgruppe unserer Veranstaltung sind Oberärzte/-Innen bzw. Kollegen/-Innen in äquivalenter Position, die die Besonderheit des regen und fairen Informationsaustauschs nach den Vorträgen schätzen. Genau dieses Konzept der Interaktion unterscheidet das UOA-Forum von der Masse der Fortbildungsveranstaltungen. Diese Qualität wurde in den letzten Jahren in der Regel mit rund 20 CME-Punkten zertifiziert.

Sie können sich wie gewohnt online unter uoa-forum.de sowie natürlich auch „analog“ telefonisch oder postalisch anmelden. Da wir die Teilnehmerzahl begrenzen müssen, empfehlen wir eine frühzeitige Registrierung!

Mit besten kollegialen Grüßen

Christian Frei                Frank Neugart               Stefan Siemer