Rundum Kind

Das Urologische Zentrum Mittelbaden bietet ein breites Leistungsspektrum der Kinderurologie an. Wir kümmern uns um urologische Krankheitsbilder vom Neugeborenen bis hin zum Jugendlichen. Die Kinder werden bei akuten und chronischen Krankheitsbildern wie auch bei Fehlbildungen des Urogenitaltraktes behandelt. Ebenso wird kindgerecht die entsprechend notwendige Diagnostik durchgeführt.

Ein Schwerpunkt ist die ambulante sowie stationäre Durchführung von Operationen. Hier werden die Kinder auf den pädiatrischen Stationen am Klinikum Mittelbaden Balg in Zusammenarbeit mit den Pädiatern und Anästhesisten versorgt. Um Kinder rundherum zu betreuen, bieten wir neben der stationären Betreuung am Klinikum Mittelbaden Balg die ambulante Betreuung in unserer Kindersprechstunde in der Praxis an.

Spektrum der Kinderurologie:

Wir behandeln unter anderem:

  • Enuresis (Einnässen)
  • Harnwegsinfektionen und Nierenbeckenentzündungen
  • Blasenfunktionsstörungen
  • Biofeedbacktraining
  • Erkrankungen und Fehlbildungen des äußeren Genitals wie:
    • Vorhautverengung
    • Hypospadie
    • Hodenhochstand
    • Wasser- und Leistenbruch sowie offener Processus vaginalis
  • Erkrankungen und Fehlbildungen des Harntraktes wie:
    • Diagnostik bei Nierenbeckenektasie
    • Nierenbeckenabgangsenge
    • Megaureter
    • Vesikoureteraler Reflux
  • Steintherapie
  • Kinderurologische Notfälle

Liebe Eltern,

wenn Sie mit Ihrem Kind einen Termin in unserer Sprechstunde wegen Einnässens oder Harnwegsinfektionen haben, ist es für uns hilfreich, wenn Sie zur ersten Vorstellung ein Trink- und Miktionsprotokoll mitbringen. Dieses enthält für uns wertvolle Informationen, mit denen wir eine Behandlung gezielt einleiten können.

Ziel ist die Trink- und Wasserlassgewohnheiten Ihres Kindes möglichst wahrheitsgetreu zu erfassen und nachvollziehbar zu machen.

Es wäre schön, wenn Sie die einzelnen Urin- und Trinkmengen mit Zeitangabe in das Protokoll auf der Rückseite eingetragen könnten. Die Trinkmenge können Sie abschätzen, indem Sie für ein normales Wasserglas etwa 200 ml Flüssigkeit ansetzen. Zum Messen der gepieselten Urinmenge kann zum Beispiel ein Küchenmessbecher verwendet werden. Wenn Ihr Kind in der Nacht eine Windel trägt, wiegen Sie diese bitte am Morgen. Natürlich interessiert auch, ob Ihr Kind eingenässt hat und ob Ihr Kind Stuhlgang hatte.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit, Ihr Team der Urologie

Trink- und Miktionsprotokoll

Stuhlgangsprotokoll